Archiv für den Monat: Juli 2017

Gleiche Kreuzung für alle

Eine schöne Übung um Vertrauen in den Hund zu gewinnen: Der Start ist ca. 15 Meter vor einer Kreuzung mit wenigstens 3 Richtungen.

Der erste Hund hat’s einfach, da noch keine weiteren Spuren außer der Zielperson in der Kreuzung liegen.

Beim zweiten Hund ist’s schon kniffliger, da seine Zielperson im ersten Durchlauf sowohl hin als auch zurück gelaufen ist.

Der dritte Hund, der über die gleiche Kreuzung arbeitet, muss noch mehr unterscheiden, welche Spur nun frisch und welche noch frischer ist.

Diese Kreuzung haben wir während unseres Trainings mit jedem Hund zwei mal abgearbeitet. Für die Hunde ist das kein Problem. Für uns Menschen heißt es, jeden Trail “ohne Vorwissen” zu laufen, d.h. dem Hund Raum zum Ausarbeiten geben und ihn machen lassen.

Zu erleben, wie schön die Hunde arbeiten, stärkt total das Vertrauen in den eigenen Hund und macht dazu noch unglaublich viel Spaß.