Archiv für den Monat: Februar 2018

Kalt erwischt, aber Ziel erreicht

Letzten Samstag war es wieder soweit: Heike Kuse von work-for-dogs.de hat mit uns in Augsburg trainiert.

Pünktlich zum Trainingsbeginn hat es angefangen zu schneien. Für manche Hunde – Amigo eingeschlossen – war es schwieriger, sich auf den Trail zu konzentrieren, da es überall sooooo gut gerochen hat.

Gerade zu Beginn galt die Herausforderung den Hundeführern, eben NICHT den sichtbaren Spuren der Versteckperson zu folgen sondern seinem Partner Hund die Arbeit zu überlassen. Das hat super geklappt. Insbesondere Maddox Frauchen hat einen tollen Tipp: Einfach die Mütze so tief in die Augen ziehen, dass man selbst kaum noch raus schauen kann 🙂

Mein Feedback von Heike: Ich muss wieder vermehrt am Leinenhandling arbeiten. Die Lagotti machen gerne einen rasanten Richtungswechsel – das ist richtig Arbeit mit der Leine. Ich geb zu, ich hab’s ein wenig locker genommen – aber Recht hat sie schon. Und sie hat mir dann auch gezeigt, dass es besser geht, indem sie mit Amigo den letzten Trail gearbeitet hat. Danke schön Heike für den Input – ich werde fleissig meine Hausaufgaben machen.

Danke auch an die (eingeschneiten) Helfer und wandelnden Schneemänner. Es hat total viel Spaß gemacht und das anschließende Essen war wohlverdient.

Trail ins Futterhaus

DAS FUTTERHAUS in Augsburg – ein Geschäft für Tierbedarf & Tiernahrung – war diesmal der Ort, wo sich die Zielpersonen  aufhielten.

Dackel Seppi ist zum ersten Mal überhaupt in ein Gebäude hinein getrailt. Erwartungsgemäß ist er zunächst an der Türe vorbei, hat die Runde gedreht um dann ins Futterhaus rein zu gehen. Nach einem kleinen Imbiss am Eingang wurde mit Begeisterung das Geschäft durchgesucht.

Leider war neben der Zielperson ein unangeleinter Hund – und man sieht toll auf dem Foto, wie Seppi den Kopf abwendet, keinen Kontakt wünscht sondern arbeiten möchte. Aufgrund dieser Begegnung ist Seppi eine kurze Ehrenrunde gelaufen um dann direkt zur Zielperson zu laufen. Seine Belohnung hat er sich redlich verdient und am Ausgang durfte er nochmal eine extra Portion Futter naschen.

Amigo und Maddox haben beide bereits Erfahrung gesammelt, in Gebäude zu trailen. Amigo ging zielstrebig zugange und auch Maddox hat in der Abteilung für Katzen seine Zielperson gefunden.

Es hat unheimlich viel Spaß gemacht und unser Dank gilt auch dem FUTTERHAUS, welches uns diese Übung – nicht zum ersten Mal – erlaubt.