Schön war’s: Mantrailing-Intensiv-Wochenende

Letztes Wochenende hat es stattgefunden: Das erste Mantrailing-Intensiv-Wochenende, organisiert von workfordogs und augsburg-mantrailing.

Kurz gefasst: Es war toll!

Wir haben in wunderschöner, teilweise geschichtsträchtiger Umgebung trainiert wie z.B. im Klosterhof,  auf Schloss Liebenstein, rund um die Pfalzgrafenburg, am Neckar, in der Altstadt mit kleinen Gassen und vielen Winkeln aber auch in Weinbergen oder beim Golfplatz und durch Biergärten.

Die Teams wurden in viele verschiedene Situationen gebracht, wo wir ihnen  Tipps geben konnten, wie sie reagieren können damit der Trail erfolgreich gearbeitet werden kann. Dazu gehörte z.B.

  • ganz klassisch: das richtige Leinenhandling,
  • wie reagieren wenn der Hund auf dem Trail von Passanten angesprochen wird,
  • was tun wenn der Hund privat unterwegs ist,
  • wie „parke“ ich den Hund falls Autos oder Radler kommen
  • Ruhe bewahren lernen

und noch viel mehr.

Neben dem Training mit dem eigenen Hund ist es ebenso ganz wichtig, andere Teams bei der Arbeit zu begleiten. Lernen durch beobachten – bei manchen Teams hat es dabei „klick“ gemacht.

Fazit: Das Training mit zwei Trainern an nur einem Wochenende hat die Mensch-Hunde-Teams ordentlich weiter gebracht. Auch ich habe neues gelernt und freue mich schon auf die nächsten Trainings.