Geruchsdifferenzierung

Geruchsunterscheidung gehört zur Grundausbildung der Hunde. Im Grunde unterscheidet der Hund schon beim ersten Anfängertrail – der möglichst im Grünen und ohne weitere Personenspuren stattfindet – Gerüche. Die Luft besteht für den Hund nur aus Geruch. Bei der Geruchsdifferenzierung lernt der Hund, genau dieser einen Geruchsspur zu folgen.

Einfache Übungen sind z.B., dass der Trail über einen belebten Weg gelegt wird, auf dem zeitgleich mit der Versteckperson fremde Menschen laufen. Die Qualität dieser belebten Plätze steigert sich mit der Fähigkeit des Hundes, d.h. ein trainierter Mantrailer findet auch am Bahnhof seine Versteckperson, auch wenn es dort von Gerüchen nur so wimmelt.

Weitere Übungen sind, dass mehrere Menschen mit der Versteckperson zum Ziel laufen und der Hund dann dort die richtige Person anzeigen muss. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich z.B. leicht variieren, indem die verschiedenen Personen enger oder weiter auseinander platziert sind.

Es gibt zu diesem Thema ganz viele und ganz tolle Übungen, die wir nacheinander abarbeiten werden.

 

Schreiben Sie einen Kommentar